VR Bank Südpfalz eG

Porträt:
Die VR Bank Südpfalz ist eine selbständige, regional tätige Genossenschaftsbank mit 150-jähriger Geschichte. Sie zählt zu den großen Genossenschaftsbanken in Rheinland-Pfalz. Mit 40 Filialen in den Landkreisen Germersheim und Südliche Weinstraße sowie in den Stadtgebieten Landau und Neustadt sind wir in der Region vor Ort.


Ort: Landau
Mitarbeiter: 464


Softwarelösungen:

  • SPARTACUS Facility Management®
SPARTACUS Kunde: VR Bank Südpfalz eG

Im Projekt bei der VR Bank Südpfalz haben wir folgende FM-Prozesse genutzt

Effizientes Gebäudemanagement in der VR Bank Südpfalz eG

Die VR Bank Südpfalz eG gehört zu den TOP 70 von mehr als 1.250 Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das zukunftsorientierte und leistungsfähige Institut mit über 100 Jahren Tradition und starkem regionalen Bezug steht für individuelle und kompetente Beratung vor Ort.

 

Herausforderungen und Zielstellung

Zur Systematisierung aller vorhandenen Daten sowie zur effizienten Prozessunterstützung in der Verwaltung von aktuell 73 Gebäudestandorten entschied sich das Institut für den Einsatz der Facility Management-Software SPARTACUS Facility Management® (SPARTACUS).

Wolfgang Kuhn nennt folgende Vorteile der Software:

  • Intermodulare Verknüpfung der einzelnen Bausteine
  • Leichte Administration und Bedienerfreundlichkeit
  • Hohe Flexibilität im System durch direkten Kontakt zur Entwicklungsabteilung

Die Zertifizierung von SPARTACUS durch die FIDUCIA IT AG gab zusätzlich die Garantie für eine reibungslose Integration in die bestehende IT-Landschaft der VR Bank Südpfalz eG.

 

IT-Lösung 

Mit der Software verwaltet der Finanzdienstleister seinen gesamten Gebäudebestand – unabhängig von bestehenden Eigentumsverhältnissen. Hinterlegt sind auch technische Anlagen wie z. B. Automatiktüren, Heizungsanlagen, Aufzüge, Klimaanlagen und Tresore. Über eine Schnittstelle zu Lotus Notes ermöglicht SPARTACUS zudem eine personenbezogene Verwaltung der über 2.000 vorhandenen Schlüssel. Das bisherige Schlüsselsystem wurde abgelöst. 

Die vorhandenen Daten sind in SPARTACUS migriert. Alle ausgegebenen Schlüssel sind nun den entsprechenden Mitarbeitern zugeordnet. 

Über Reports lassen sich Auswertungen individuell und revisionssicher erstellen. Eine historisierte Datenhaltung in der Software ermöglicht die Nachvollziehbarkeit aller Aktivitäten zu den einzelnen Schließsystemen.

Über die Erfassung von Rechnungen in SPARTACUS wird künftig ein effizientes Kostenmanagement möglich. Die aktuellen Daten erleichtern die Vorbereitung von Benchmarks – Kostentreiber werden aufgedeckt. 

Module:

  • Technisches Gebäudemodell (Basis)
  • Inventar/Anlagen
  • Lebenslauf/Gewährleistung
  • Instandhaltungsmanagement
  • Vertragsmanagement
  • Kostenmanagement
  • Betriebskostenabrechnung
  • Sicherheitsmanagement
  • Grafisches Reporting
  • Multimedia
SPARTACUS Referenz VR Bank Südpfalz

Die Einführung der FM-Sofware erfolgte in mehreren Schritten:

  • Aufnahme des Gebäudebestandes mit Flächenangaben
  • Ablösung des vorhandenen Schlüsselsystems 
  • Erweiterung der Sicherheitsdaten nach IST-Aufnahme vor Ort
  • Realisierung einer Kopplung zu Lotus Notes
  • Aufbau der Schlüsselverwaltung
  • Aufnahme technischer Anlagen mit den entsprechenden Wartungsverträgen

Durch die N+P-Dienstleistungen in IT-Systemintegration, Service und Systemanpassung entstand die individuelle Softwarelösung der VR Bank Südpfalz eG

 

N+P realisierte im Rahmen des Projekts:

  • Installation in vorhandene IT-Umgebung
  • Begleitung der Einführung/Coaching
  • Schaffung individueller Objekte und Datenfelder
  • Anpassung der Standardabläufe an die Prozesse der VR Bank
  • Anwenderschulungen an kundeneigenen Daten
  • Support und Hotline

Als weiterer Projektschritt ist in der VR Bank Südpfalz eG die Erstellung der Betriebskostenabrechnung mit SPARTACUS geplant.

 

Umsetzung

Durch die Einführung von SPARTACUS Facility Management® wurde in der VR Bank Südpfalz eG das Gebäudemanagement zentralisiert. Über die Aufnahme von Gebäudedaten, technischen Anlagen mit entsprechenden Verträgen sowie Kosten lassen sich die Prozesse in der Gebäudeverwaltung analysieren und in der Folge kosteneffizienter organisieren. Eine Reorganisation des gesamten Schlüsselmanagements hat die Transparenz und Nachvollziehbarkeit aller Aktivitäten gerade in diesem sensiblen Anwendungsfeld deutlich gesteigert. 

Wolfgang Kuhn, Leiter Unternehmensservice, nennt folgende wesentliche Vorteile zum Einsatz von SPARTACUS:

  • Transparenz über die gesamte Gebäude- und Kostenstruktur
  • Reorganisation des Schlüsselmanagements
  • Kosten- und Zeiteinsparung durch Optimierung der FM-Prozesse

 

Kontakt

Sie haben Fragen zur Abbildung der FM-Prozesse?
Gern informieren wir Sie, wie SPARTACUS Sie bei Ihren Prozessen unterstützen kann.

Ihr Ansprechpartner
SPARTACUS Ansprechpartner Harry Liedtke
Harry Liedtke +49 3764 4000-803

Here should be a form, apparently your browser blocks our forms.

Do you use an adblocker? If so, please try turning it off and reload this page.

Seite nach oben

Beratungstermin

Sie haben Fragen oder möchten mehr zu Ihren Möglichkeiten mit SPARTACUS erfahren? Dann vereinbaren Sie gern einen Beratungstermin. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Ihr Ansprechpartner
SPARTACUS Ansprechpartner Harry Liedtke
Harry Liedtke +49 3764 4000-803

Here should be a form, apparently your browser blocks our forms.

Do you use an adblocker? If so, please try turning it off and reload this page.