Verschiedene Regelungen für die Umlage von Betriebskosten

Sie stehen regelmäßig vor der Aufgabe, Betriebskosten auf Ihre Mieter umzulegen. Basis für Ihre Berechnungen stellen die vorliegenden Mietverträge dar, in denen die speziellen Regelungen für die Umlage der Kosten festgelegt wurden. Bei einer Vielzahl an Mietern und Mietverträgen kommt sehr schnell eine große Anzahl verschiedenster Regelungen zustande. So sollen dem einen Mieter beispielsweise 40 Prozent der Entsorgungskosten in Rechnung gestellt werden und dem anderen Mieter 60 Prozent. Einem anderen Mieter wiederum werden keine Aufzugskosten in Rechnung gestellt, weil er im Erdgeschoss wohnt.

Um schließlich für jeden Mieter ein exaktes Abrechnungsschreiben erstellen zu können, mit welchem der Mieter die Möglichkeit bekommt, die Abrechnung zu prüfen und nachzuvollziehen, benötigen Sie ein verlässliches IT-Werkzeug, welches Sie bei diesem Prozess unterstützt. Fast auf Knopfdruck erhalten Sie, basierend auf der Erfassung der Vertragsverhältnisse, Antworten auf alle relevanten Fragestellungen:

  • Welche Betriebskosten und Umlageschlüssel liegen für die einzelnen Mietobjekte vor?
  • Welche Vorauszahlungen wurden bereits geleistet, die berücksichtigt werden müssen?
  • Wie hoch müssen die Pauschalen für die Mietobjekte eingeplant werden?

Exakte Betriebskostenabrechnungen mit CAFM

Die CAFM-Lösung SPARTACUS Facility Management® unterstützt Sie umfangreich bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnungen. Basierend auf den durch die GEFMA-Richtlinie 444 empfohlenen Teilprozessen können Sie die Betriebskostenabrechnungen, unter Berücksichtigung aller vertraglichen Regelungen, assistentengeführt durchführen. Auch die interne Kostenverrechnung wird unterstützt.

  • Zentrale Erfassung der unterschiedlichen Ist-Kosten
  • Umlage der Betriebskosten auf alle Mieter anhand vertraglicher Festlegungen
  • Belastung der Kostenstellen bzw. Debitoren

Verlässliche Unterstützung bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnungen

Look & Feel der SPARTACUS-Benutzeroberfläche

Betriebskosten mit SPARTACUS abrechnen

SPARTACUS Facility Management® unterstützt Sie bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnungen. Basierend auf den durch die GEFMA-Richtlinie 444 empfohlenen Teilprozessen können Sie die Betriebskostenabrechnungen, unter Berücksichtigung aller vertraglichen Regelungen, assistentengeführt durchführen.

Inhalt:

Sie stehen regelmäßig vor der Aufgabe, Betriebskosten auf Ihre Mieter umzulegen. Basis für Ihre Berechnungen stellen die vorliegenden Mietverträge dar, in denen die speziellen Regelungen für die Umlage der Kosten festgelegt wurden. Bei einer Vielzahl an Mietern und Mietverträgen kommt sehr schnell eine große Anzahl verschiedenster Regelungen zustande. In 20 Minuten zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe von SPARTACUS fast auf Knopfdruck Betriebskostenabrechnungen erhalten.

  • Erfassung der unterschiedlichen Ist-Kosten
  • Umlage der Betriebskosten auf alle Mieter anhand vertraglicher Festlegungen
  • Belastung der Kostenstellen bzw. Debitoren

Zur Aufzeichnung

Sie haben Fragen zur Abbildung der FM-Prozesse?
Gern informieren wir Sie, wie SPARTACUS Sie bei Ihren Prozessen unterstützen kann.
  • Harry Liedtke
Harry Liedtke
+49 (0)3764 4000-803

Der Prozess Betriebskostenabrechnung wird häufig zusammen mit den folgenden Prozessen genutzt: